Die Katharina Kasper ViaNobis GmbH stellt ihr Angebot in der Städteregion Aachen vor

28. November 2016

Würselen. Mit einem Tag der offenen Tür stellte sich am vergangenen Freitag das Team 39 der Eingliederungshilfe der Katharina Kasper ViaNobis GmbH an ihrem Standort in Würselen vor.

 

Psychische Erkrankungen, tiefgreifende Krisensituationen, belastende Schicksalsschläge oder auch anhaltende innere und äußere Belastungssituationen können dazu führen, dass Menschen vorübergehend oder dauerhaft in ihrer Alltagsbewältigung eingeschränkt sind. Ein selbstbestimmtes Leben ist dann oft nur sehr bedingt möglich, ebenso wie die soziale, kulturelle und persönliche Teilnahme am gesellschaftlichen Leben hierdurch belastet, eingeschränkt oder fast unmöglich erscheint.

Auf rund 300 Quadratmetern  an der Bahnhofstraße 37 in Würselen bietet das Team 39 Menschen mit einer psychischen Erkrankung, einer Suchterkrankung oder einer geistigen Behinderung in deren persönlicher Lebenssituation durch Beratung, Begleitung und Unterstützung konkrete alltagsrelevante Hilfen, um ein selbstständiges Leben führen zu können. Ziel hierbei ist, Betroffene individuell, angepasst an deren Bedürfnisse und Wünsche, in deren eigenem Tempo zu unterstützen und zu begleiten, den Weg in ein selbstbestimmtes Leben weiterzugehen oder wiederzufinden.

Bei diesem Angebot handelt es sich um eine vorwiegend aufsuchende Betreuung im Rahmen der ambulanten Eingliederungshilfe – entweder in Form von Hausbesuchen oder Treffen außerhalb der Wohnung, zum Beispiel in den Räumlichkeiten des Team 39. 

Das Thema Arbeit und Beschäftigung nimmt hierbei ebenso einen hohen Stellenwert ein. Eine sinnvolle Tätigkeit gibt Struktur, Stabilität und Wertschätzung. Das Team 39 arbeitet hier eng mit der sogenannten Tagesstruktur zusammen. Vor Ort erfahren Betroffene eine individuelle Förderung, Akzeptanz und Wertschätzung. Es können soziale Kontakte aufgebaut werden, es kann einer sinnvollen Beschäftigung nachgegangen werden, alte Verhaltensmuster können überarbeitet werden.

Im Falle einer Pflegebedürftigkeit hält die Katharina Kasper ViaNobis GmbH am gleichen Standort ihren ambulanten häuslichen Pflegedienst Paramus vor. Insbesondere geistig-mehrfach behinderten und psychisch erkrankten Menschen wird eine liebevolle Versorgung, Betreuung und Behandlung im eigenen Wohnumfeld zugesichert.

Zuverlässige und hochqualifizierte Hilfe zur Lebensbewältigung zu leisten – hierfür stehen die Angebote der Katharina Kasper ViaNobis GmbH an allen ihren Standorten – auch in der Städteregion Aachen.

Bei Interesse an einem der Angebote der Eingliederungshilfe der ViaNobis können sich Betroffene oder deren Betreuer direkt an die ViaNobis – Die Eingliederungshilfe wenden. Sie erreichen uns an unserem Standort in Würselen unter der Telefonnummer 02405 60397-60 oder per E-Mail: kontakt-eingliederungshilfe@remove-this.vianobis.de. Unsere Mitarbeiter Sabine Prinz und Markus Goergens stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Die Katharina Kasper ViaNobis GmbH mit Sitz in Gangelt im Kreis Heinsberg ist ein anerkannter Träger zahlreicher Behinderten- und Jugendhilfeeinrichtungen, einer Fachklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, mehrerer psychiatrischer Tageskliniken und Institutsambulanzen, Seniorenheimen und Kindertagesstätten sowie eines ambulanten Pflegedienstes. Sie ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der DERNBACHER GRUPPE KATHARINA KASPER in Dernbach im Westerwald.

Als einer der großen Arbeitgeber der Gesundheitsbranche am linken Niederrhein beschäftigt sie mehr als 1600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus über 40 Berufsgruppen. Sie alle engagieren sich aus Überzeugung für benachteiligte und ausgegrenzte Kinder und Jugendliche, Menschen mit Behinderung, Menschen mit einer psychischen, seelischen oder Suchterkrankung sowie Seniorinnen und Senioren.


Ansprechpartner:
Martina Flügel
Tel: +49 2454 59-710
Fax:+49 2454 59-759
E-Mail


TelefonE-MailXingYouTube