Führungswechsel

04. Juli 2014

Düsseldorf. PD. Dr. med. Gernot Rößler ist neuer Chefarzt der Klinik für Augenheilkunde im St. Martinus-Krankenhaus Düsseldorf

Privat Dozent Dr. med. Gernot Rößler ist seit dem 01. Juli 2014 neuer Chefarzt der Klinik für Augenheilkunde im St. Martinus-Krankenhaus Düsseldorf. Er folgt dem langjährigen Chef Priv.-Doz. Dr. med. Klaus Dieter Lemmen, der nach 24 Dienstjahren aus dem aktiven Dienst ausscheidet. „Wir freuen uns, dass wir mit Herrn Dr. Rößler einen hochqualifizierten Arzt, als Nachfolger von Herrn Dr. Klaus Dieter Lemmen, gewinnen konnten. Wir sind überzeugt, dass er unsere hohen Erwartungen an die Position eines  Chefarztes in unserem Hause voll erfüllen wird.“, so Manfred W. Kallenbach, Kaufmännischer Direktor des St. Martinus-Krankenhauses.

Die medizinische Laufbahn von Dr. Rößler begann im Jahr 1993 an der medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. Nach seiner Approbation im Jahr 2000 und seiner Promotion 2003 erhielt er 2006 die Anerkennung als Facharzt für Augenheilkunde. Seit 2013 gehört Dr. Rößler Privat-Dozent zum Lehrkörper der Medizinischen Fakultät der Rheinisch-Westfälisch Technischen Hochschule in Aachen. Als Leiter verschiedener Forschungsgruppen, ist er unter anderem an der Entwicklung einer epiretinalen Sehprothese beteiligt, die erblindeten Menschen wieder zu einem gewissen Sehvermögen verhelfen soll.

Bis zu seinem Dienstantritt im St. Martinus-Krankenhaus, war der 40-Jährige als Oberarzt der Abteilung für Netzhaut- und Glaskörperchirurgie an der Universitätsklinik Aachen tätig. Mit seiner inzwischen breiten Erfahrung in der Augenheilkunde, besonders im Bereich der Implantate sowie Netzhaut- und Glaskörperchirurgie, wird er die Entwicklung der Klinik weiter voranbringen.

Die Klinik für Augenheilkunde am St. Martinus-Krankenhaus genießt einen exzellenten und auch überregionalen Ruf. Ein erheblicher Teil der Patienten kommt daher nicht nur aus Nordrhein-Westfalen, sondern auch aus anderen Bundesländern, um sich hier in Düsseldorf an Netzhaut und Glaskörper oder wegen eines „grünen Stars“ (Glaukom) operieren zu lassen. Selbstverständlich gehören die Behandlung des „grauen Stars“, Gefäßerkrankungen und Entzündungen des Auges sowie auch des Schielens in seinen verschiedenen Erscheinungsformen zu den Leistungsmöglichkeiten des Expertenteams. Es wird im Juli eine gemeinsame Übergabezeit geben, in der Dr. Lemmen „seine“ Klinik an seinen Nachfolger überleitet. „Auch wenn mir der unausweichliche Abschied schwer fällt, ist es ist es doch gut zu wissen, dass mit Herrn Gernot Rößler, ein Nachfolger gefunden wurde, dem ich mit gutem Gefühl die Klinik mit dem gesamten Team anvertrauen kann. Ich bin mir sicher, dass er mit seinen menschlichen und fachlichen Fähigkeiten die Arbeit erfolgreich weiterführen und entwickeln wird.“, erklärt Priv.-Doz. Dr. Klaus Dieter Lemmen.



TelefonE-MailXingYouTube