HR dreht „Service: Gesundheit“ im St. Elisabethen-Krankenhaus

09. August 2016

Frankfurt. Ausstrahlung am Donnerstag, 15. September, um 18:50 Uhr im Hessischen Fernsehen

Sprach- und Atembeschwerden haben den 53-jährigen Dr. Jörg Kundler in die HNO-Abteilung des St. Marienkrankenhauses gebracht. Doch dort erkannte Chefarzt Prof. Dr. Ulrich Gößler, dass das Problem vom Magen kommt.

„Ihre chronische Entzündung in der Speiseröhre ist auf einen Zwerchfellbruch zurückzuführen. Die versprengte Magenschleimhaut in der Speiseröhre, nahe dem Kehlkopf, produziert zusätzlich Magensäure. Das geht auf Ihre Stimmbänder“, erklärte Dr. Bora Akoglu, Chefarzt der Medizinischen Klinik, dem Patienten.

Gemeinsam mit Dr. Alexander Buia, Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie, konnte das Problem mit einer 3D-Operation gelöst werden. Die versprengte Magenschleimhaut im oberen Bereich der Speiseröhre wurde mittels Laser durch Prof. Gößler entfernt. "Dies ist ein hervorragendes Beispiel für unsere gute interdisziplinäre Zusammenarbeit im gesamten Team. Und das kommt unseren Patienten zugute" fasst Dr. Akoglu zusammen.

Für die HR-Redaktion „Service: Gesundheit“ eine so spannende Geschichte, dass Redakteurin Claudia Banse und ihr Kamerateam Voruntersuchung und Operation filmten und mit dem zufriedenen Patienten und den Medizinern sprach.

Die Sendung wird am Donnerstag, 15. September, um 18:50 im HR-Fernsehen ausgestrahlt.



TelefonE-MailXingYouTube