In den Kapellen von Braunsrath und Gangelt

29. November 2016

Gangelt/Braunsrath. Zwei der rund 20 Veranstaltungen und Angebote des Katharina Kasper-Heims im Rahmen der Kampagne "Miteinander im Quartier" fanden im November statt.

Als eine der zahlreichen Ausflüge und Angebote, die das Katharina Kasper-Heim unter dem Motto „Miteinander im Quartier“ veranstaltet, lud die Gangelter Senioreneinrichtung zu einer offenen Wallfahrt für Menschen mit und ohne Behinderungen nach Braunsrath ein.

Rund 40 Bewohner und Mitarbeiter der Einrichtung trafen sich im Braunsrather Kloster „Maria Lind“. "Es hat uns gefreut, dass sich auch vier Bewohnerinnen des Ortes Braunsrath der Wallfahrt anschlossen", erzählt Dieter Hamacher, Heilpädagogische Begleitung im Katharina Kasper-Heim.

Diakon Thomas Hoff, Ordensvertretung der Katharina Kasper ViaNobis GmbH, und Ute Kelleners, Assistenz der Ordensvertretung, hatten in der Kapelle des Klosters ein "Meditatives Miteinander“ vorbereitet. Musikalisch unterstützt wurde Diakon Hoff an seiner Orgel von Christoph Jansen an der Gitarre und Beate Cleven an der Cajón (beide Mitarbeiter des Katharina Kasper-Heim).

Nach dem Miteinander in der Kapelle gab es im Pilgerraum der Kapelle Kaffee und Kuchen für alle Pilger. "Es war schön zu sehen, dass auch oder gerade Menschen mit Behinderungen den Glauben leben und erleben können", fasst Hamacher die gelungene Wallfahrt zusammen.

Premiere in Gangelter Kapelle

Erstmalig fand in der Kapelle der ViaNobis ein so genanntes "Szenical" statt, das durch szenische Darstellung und Musik auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Bibel führen sollte. "Es nimmt mit – bei der Suche nach Gott, der sich längst hat finden lassen …", erklärt Ordensvertreter Hoff. "Anders als bei einem Musical steht nicht die Musik im Vordergrund, sondern die szenische Darstellung des Geschehens. Unter dem Titel „Gott mit uns“ wird gezeigt, wie Gott auf Menschen zugeht, wie sie sich berühren lassen und auf seinen Ruf antworten."

Dabei wurde die Kapelle der Einrichtung in Gangelt buchstäblich in ein anderes Licht getaucht.

Das Szenical, das auf Einladung des Wohnbereichs Josef des Katharina-Kasper-Heims in der Hauskapelle stattfand, war sicherlich eines der Highlights im Rahmen der diesjährigen Veranstaltungen zur Kampagne "Miteinander im Quartier". 

 

Weitere Informationen zur Kampagne "Miteinander im Quartier" aller Senioreneinrichtungen der DERNBACHER GRUPPE KATHARINA KASPER finden Sie hier >

 


Ansprechpartner:
Karina Wasch
Tel: +49 2454 59-763
Fax:+49 2454 59-759
E-Mail


TelefonE-MailXingYouTube