Künstliches Knie- oder Hüftgelenk – moderne Nachbehandlungsmethodik

10. Oktober 2017

Traben-Trarbach. Gesundheitsakademie Mittelmosel lädt zu Infoveranstaltung ein

Am Montag, 6. November, geht es in Traben-Trarbach in der Gesundheitsakademie Mittelmosel (ehem. Anna-Henrietten-Stift) um den Alltag mit einem künstlichen Hüft- oder Kniegelenk.

Physiotherapeut und Dipl.-Sportlehrer Peter Köcher wird ab 18.30 Uhr ausführlich informieren, wie Kraft und Beweglichkeit nach der Implantation der Prothese bestmöglich wieder erlangt werden können.

Schwerpunkte dieser Veranstaltung werden u.a. sein: Wie kann ich den Heilungsprozess mit einer zielgerichteten Nachbehandlung zuhause unterstützen? Welche Bewegungen sind im Alltag mit einer Gelenkprothese sinnvoll oder schädlich?

Ort:
Gesundheitsakademie Mittelmosel, Am Bahnhof 58, 56841 Traben-Trarbach.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen erhältlich unter 065 42 97 11 00.



TelefonE-MailXingYouTube