Mit Mandolinenkonzert in die Herzen der Besucher gespielt

12. August 2015

Mülheim-Kärlich. Auf Anregung des Förderverein des Seniorenzentrums gab der Mandolinenclub 1920 Mülheim-Kärlich unter der musikalischen Leitung von Markus Kockelmann wieder ein Wunschkonzert für Bewohner, Verwandte und Freunde. Gut gefüllt war die Cafeteria, in der sich die Besucher an bekannten Volks- und Wanderliedern, aber auch an Schlagern aus vergangenen Zeiten erfreuten. Übersichtlich große Texte standen zum Mitsingen zur Verfügung. Sie wurden allerdings oft nicht benötigt, weil die Texte im Langzeitgedächtnis gespeichert sind. Beim "Ännchen von Tharau" oder "Capri-Fischer" wurden Erinnerungen an früher wach. "Griechischer Wein" und "Radetzky Marsch" begeisterten genau so wie das Lied "Schön ist es auf der Welt zu sein", das sinnigerweise als Zugabe gewünscht wurde. Bei den interessierten Zuhörern beeindruckte neben den musikalischen Vorträgen die Besetzung des Orchesters aus jungen und älteren Mitspielerinnen und Mitspielern, die gekonnt ihren Saiteninstrumenten wohlklingende und einfühlsame Töne entlocken konnten. Durch das Programm führte Günther Mallmann, der auf die Vorträge einstimmte und ihre geschichtlichen Hintergründe und Entstehungszeiten erläuterte. Die Einrichtungsleiterin, Frau Ursula Ewens, fasste die Stimmung der Konzertbesucher in der Aussage zusammen, dass sich das Mandolinenorchester mit ihrem musikalischen Geschenk in die Herzen der Zuhörer gespielt hat. Mit dem Lied "Amazing Grace - Ein schöner Tag voll Harmonie ist wie ein Edelstein, er strahlt dich an und ruft dir zu: heut sollst du glücklich sein" wurde gleichzeitig der Grundstein für das Wunschkonzert im nächsten Jahr gelegt, das zwischenzeitlich zu einer guten Tradition geworden ist..

Zum Bild: Die Aktiven beim Mandolinenkonzert im Seniorenzentrum St. Peter in Mülheim-Kärlich

Foto: Oswald Senner



TelefonE-MailXingYouTube