Möglichkeiten der modernen Schulter-Chirurgie

01. Februar 2018

Zell. Klinikum Mittelmosel informiert über Therapie von Kalkschulter bis Impingement-Syndrom

Am Mittwoch, 7. März, lädt das Klinikum Mittelmosel zu einer kostenfreien Informationsveranstaltung. Ab 18.00 Uhr dreht sich bei diesem Arzt-Patienten-Seminar alles um die Schulter. Ahmad Yacoub, Oberarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, wird die schonenden Möglichkeiten der modernen Schulterchirurgie erläutern. 

Bei Schulterbeschwerden ist eine differenzierte Diagnostik vonnöten, da es sich um ein kompliziertes und mehrteiliges Gelenksystem handelt. Erst wenn hier Schmerzen oder Einschränkungen in der Beweglichkeit auftreten, fällt auf, in welchem Ausmaß die Schulter im Alltag im Einsatz ist. 

Ebenso vielfältig ist die Bandbreite möglicher Beschwerden; sie reicht von Steifigkeit und Instabilität bis zu akuten Schmerzen beispielsweise nach einem Unfall mit Prellungen, Zerrungen, einem Muskelabriss oder Knochenbruch. Hinzukommen chronische Schmerzen u.a. durch Verschleiß, Entzündung, Kalkablagerungen oder das Impingement-Syndrom. 

Die Veranstaltung ist kostenfreie, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen erhältlich unter 06542 97 - 1350.



StandortTelefonE-MailXingYouTube