Neuer Chefarzt in der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am St. Elisabethen-Krankenhaus

28. Januar 2015

Dr. Alexander Buia übernimmt zum 1. Februar 2015 als neuer Chefarzt die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am St. Elisabethen-Krankenhaus im Frankfurter Stadtteil Bockenheim.

Dr. Buia, der an der Goethe-Universität Frankfurt studiert hat, arbeitete bereits zum Ende seiner Facharztausbildung 2003/2004 als Assistenzarzt im St. Marienkrankenhaus, dem zweiten Frankfurter Krankenhausstandort der Katharina Kasper-Kliniken. Dort erlangte er auch seine Anerkennung als Facharzt für Chirurgie. Sein Weg als Facharzt führte ihn zunächst ins Kreiskrankenhaus Groß-Umstadt und 2005 als Oberarzt an die Asklepios Klinik in Langen. 2008 erhielt er seine Anerkennung als Facharzt für Viszeralchirurgie. Seit 2009 war er dort als Leitender Oberarzt und ständiger Vertreter des Chefarztes tätig.

Sein Spezialgebiet ist das gesamte Spektrum der minimal-invasiven Chirurgie, die laparoskopische und offene onkologische Chirurgie des Gastrointestinaltraktes, die Chirurgie der Hernien, die endokrine Chirurgie sowie das breite Spektrum der Koloproktologie. Ziel von Dr. Buia ist es, eine fundierte, breit aufgestellte Viszeralchirurgie als Teil einer Viszeralmedizin im kollegialen Dialog mit allen daran beteiligten Disziplinen zu etablieren und auszubauen.

Am St. Elisabethen-Krankenhaus leitet er künftig das erfahrene Team der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie. Zusammen mit der Thoraxchirurgie von Professor Dr. Peter Kleine und der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie unter Leitung von Professor Dr. Markus Rittmeister konzentrieren die Katharina Kasper-Kliniken damit ihre chirurgischen Angebote am Standort in Bockenheim.



TelefonE-MailXingYouTube