Prospex feiert 20. Geburtstag

12. Oktober 2015

Gangelt. Ein Fest für die Mitarbeiter sollte es werden und das war es auch: die Feier zum 20. Geburtstag der Prospex gGmbH in Oberbruch. Hierzu trug maßgeblich Starkoch Stefan Marquard teil, der den ganzen Tag für eine tolle Stimmung sorgte.

Zum Jubiläum der Werkstatt für Menschen mit einer psychischen Behinderung gab es bei Prospex eine große Überraschung: Sternekoch Stefan Marquard war der Star des Tages. „Wir kochen unser Festmenü" lautete das Motto im großen Festzelt an der Laakstraße. Die beiden Prospex-Geschäftsführer Martin Minten und Edgar Johnen standen im Kochduell genauso am Herd wie Werkstattleiter Salvatore Bianco und Markus Kremers, Technischer Leiter.

Während im Festzelt fleißig gekocht und gefeiert wurde, blickten die beiden Geschäftsführer Minten und Johnen nach ihrem Einsatz mit Kochlöffeln gedanklich zurück auf die vergangenen zwei Jahrzehnte und wagten einen Ausblick in die Zukunft: Prospex sei eine 20-jährige kontinuierliche Entwicklung. Der Bedarf an Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen mit einer psychischen Behinderung wachse stetig. Der Grundsatz von Prospex sei das Setzen auf Kooperation statt Konkurrenz, sind sich die Geschäftsführer einig. So sei die Gesellschaft 20 Jahre nach der Gründung ein verlässlicher Arbeitgeber für mehr als 300 Mitarbeiter, die aufgrund ihrer seelischen Behinderung und psychischer Erkrankung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt keine Chance hätten.

Prospex unterhält zwei Werkstätten in Erkelenz (Hauswirtschaft, Lager, Montage, Verpackung, Werbetechnik) und Heinsberg-Oberbruch (Digitalisierung, Holzverarbeitung, Landschaftspflege, Metallverarbeitung, Montage, Schuhmacherei), mehrere Freizeiteinrichtungen (Bootshaus am Lago Laprello in Heinsberg und das Infocenter und den Wohnmobilstellplatz in Gangelt) sowie den Kantinenservice im Finanzamt Erkelenz, im Kreishaus in Heinsberg und im Kreisgymnasium Heinsberg.

Für 2,4 Millionen Euro baut Prospex ab Anfang 2016 einen dritten Standort in Geilenkirchen-Niederheid, der im Jahr 2017 in Betrieb gehen soll.



TelefonE-MailXingYouTube