Spendenvolumen überschreitet die 70.000 € - Grenze

22. September 2015

Wesseling. 22. DREIFA-CUP

Am Samstag, 12.09.2015, fand zum 22. Mal das Tennisturnier für das Wesselinger Krankenhaus statt. Zur Eröffnung des traditionellen Turniers begrüßten Bürgermeister Erwin Esser und Sportausschussvorsitzender Karl-Peter Nahles die Teilnehmer, Freunde, Sponsoren und Besucher und würdigten das große Engagement für den guten Zweck.

Dr. Berthold Backes, Chefarzt der Inneren Medizin, und Dr. Norbert Göke, 2. Vorsitzender des Fördervereins, bedankten sich bei den 24 aktiven Teilnehmern, den Organisatoren Dieter Broich und Günter Metzger, dem 1. Vorsitzenden des THC Marcus van Heek sowie den vielen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz.

Im Finale trafen dann Harald Ansorge und Dr. Andreas Tietmann auf Karl-Heinz Kapelan und Michael Sankowsky. 6:3 hieß der Endstand. Die Sieger Harald Ansorge und Dr. Andreas Tietmann erhielten von Dieter Broich und Günter Metzger die traditionellen Wanderpokale. Die mindestens ebenso begehrte Rote Laterne in Form eines Windlichts erhielt in diesem Jahr Hermann Lanzerath.

Auch finanziell war das Turnier wieder ein großer Erfolg: über 4000 € wurden eingenommen, somit insgesamt seit 1993 ein Betrag von 70.000 € erzielt.

Schon jetzt steht fest: Auch im nächsten Jahr wird wieder für den guten Zweck gespielt.



TelefonE-MailXingYouTube