Überraschung für Flüchtlingskinder

17. November 2015

Am Tag des traditionellen St.-Martins-Umzugs in Gangelt wurden in diesem Jahr nicht nur die Kinder aus der Gemeinde mit St. Martinstüten beschenkt.

Zusammen mit Vertretern der Löscheinheiten Gangelt und Breberen überraschte der Leiter der Feuerwehr Gangelt, Günter Paulzen, die 15 kleinen Kinder im Gangelter Flüchtlingscamp.

Mit zahlreichen Süßigkeiten und frischen Weckmännern sorgten sie für etwas Abwechslung im Alltag der Flüchtlinge.

Campleiter Christoph Rütten dankte der Feuerwehr Gangelt im Namen der Katharina Kasper ViaNobis GmbH für das Engagement. Dabei betonte Rütten die besondere Bedeutung des diesjährigen St. Martinsfestes - schließlich trafen am Gedenktag des heiligen Martin, dem 11. November, abends die ersten Flüchtlinge in Gangelt ein.

Foto: Dankten den Vertretern der Feuerwehr Gangelt für deren außerordentliches Engagement: Ilka Gerigk, Leitung der Eingliederungshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung und verantwortlich für die Flüchtlingshilfe der ViaNobis in Gangelt (l.), Campleiter Christoph Rütten und Projektleiter Patrick Berger (beide ViaNobis, vierter und fünfter von links).


Ansprechpartner:
Karina Wasch
Tel: +49 2454 59-763
Fax:+49 2454 59-759
E-Mail


TelefonE-MailXingYouTube