Wie die Zeit vergeht – 15 Jahre Grüne Damen im Klinikum Mittelmosel

24. Juni 2016

Zell. Seit nunmehr 15 Jahren gibt es sie schon – die Grünen Damen im Klinikum Mittelmosel.

Das bedeutet, 15 Jahre viel Feinfühligkeit und Empathie und gleichzeitig Belastbarkeit, immer ein offenes Ohr, kontaktfreudig und dabei verschwiegen und teamfähig. Denn bei dem Dienst, den die ehrenamtlich tätigen Grünen Damen leisten, steht das Wohl der Patienten im Klinikum Mittelmosel im Zentrum. Der Besuch und die keinen Hilfestellungen der Grünen Damen sorgen für Geselligkeit, Unterstützung und Abwechslung zum Klinikalltag.

Woher kommt die Bezeichnung Grüne Damen? Ursprünglich trugen die ehrenamtlich Tätigen grüne Kittel, um sie auf den ersten Blick für die Patienten kenntlich zu machen. Diese Zuordnung hat sich bis heute in der Begrifflichkeit erhalten. Zu ihren Aufgaben zählen die Begleitung der Patienten, Vorlesen und Plauschen, kleine Verrichtungen und Dienste. Die Patienten freuen sich auf diese Besuche, die zwar außerhalb der krankenhaustypischen Gesundheitsversorgung stehen, jedoch ebenfalls zur Gesundung beitragen. Mit freundlichem und zugewandten Wesen schenken die Grünen Damen den Patienten Zeit und zusätzliche Aufmerksamkeit. Der Lohn für ihren Einsatz ist die Dankbarkeit, den ihnen die Patienten entgegenbringen. 

Um Dank ging es auch bei der Feierlichkeit im Klinikum Mittelmosel, zu der die Grünen Damen anlässlich ihres 15-jährigen Jubiläums eingeladen worden waren. „Heute bedanken wir uns bei Ihnen“, fasste Birgit Mohr, Kaufmännische Direktorin, zusammen. „Heute stehen Sie im Mittelpunkt, die Sie sonst immer unsere Patienten in den Mittelpunkt stellen.“ Bei Kaffee und Kuchen verbrachten alle einen gemütlichen Nachmittag, gestärkt für den nächsten ehrenamtlichen Dienst am Patienten.

Die Grünen Damen freuen sich auf Verstärkung. Wer also Spaß am Umgang mit Menschen hat, kann sich gerne melden (Birgit Mohr, Kaufm. Direktorin, 0 65 42 97 17 25). Selbstverständlich sind auch Grüne Herren gern gesehen.

Zum Bild: Gemütlicher Nachmittagskaffee als Dank für 15 Jahre Dienst als Grüne Damen im Klinikum Mittelmosel (von links) vordere Reihe: Krankenhausseelsorger Pater Roman Fries, kaufmännische Direktorin Birgit Mohr , Patientenfürsprecher Helmut Reis, Renate Böckling-Kretzschmar, Maria Werner, Josefine Botzem, Karin Bollongino, Sr. Sudha, Konventleiterin Sr. Hermine, hintere Reihe: Barbara Neul, Patientenfürsprecherin Inge Wehe), Edith Josko, Antje Justen.



TelefonE-MailXingYouTube